KUNST-AM-BAU-WETTBEWERB: Humboldt Forum im Berliner Schloss

Bauherrin: Stiftung Humboldt Forum im Berliner Schloss
Auslober, Koordination und Durchführung: Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung BBR, Referat A2 im Geschäftsbereich des BMUB, Straße des 17. Juni 112, D-10623 Berlin
Wettbewerbsart: Offener, zweiphasiger, anonymer Kunst-am-Bau-Wettbewerb in deutscher und englischer Sprache.
Die maßgebende Wettbewerbssprache ist Deutsch.

Teilnahmeberechtigung: Teilnahmeberechtigt sind professionelle Künstler/-gruppen (weltweit).
Die 1. Wettbewerbsphase dient der Konzeptfindung. Aus den eingereichten Arbeiten werden durch das Preisgericht bis zu 20 Beiträge zur weiteren Bearbeitung in der 2. Wettbewerbsphase ausgewählt. Bei Einreichung einer prüffähigen Wettbewerbsarbeit erhält jede/r Teilnehmende der 2. Phase ein Bearbeitungshonorar in Höhe von 2.000,- Euro (inkl. MwSt.).
Wettbewerbsaufgabe und Kunststandort: Im Rahmen der Baumaßnahme Humboldt Forum im Berliner Schloss sollen für den Kunststandort, der die beiden zum Schlüterhof hin orientierten zweigeschossigen Treppenhäuser über den Portalen 1 und 5 umfasst, Konzepte für Kunst am Bau entwickelt werden. Es kommen Installationen im Luftraum oder die künstlerische Gestaltung von Wandflächen in Betracht. Realisierungskosten (inkl. MwSt.): je Treppenhaus 150.000,- Euro

Anmeldung und Auslobungsunterlagen: Weitere Hinweise finden Sie ab dem 10.4.2017 auf der BBR-Website:

>> Anmeldung, Unterlagen, Info

Go To Top