Kunstpreis des Landkreises Augsburg 2017

Bewerbung bis zum 28. April 2017

Der Landkreis Augsburg vergibt in diesem Jahr wieder einen Kunstpreis in Höhe von 2.500 Euro. Ausgezeichnet werden 2017 hervorragende Leistungen auf dem Gebiet der Bildenden Kunst, wie zum Beispiel zweidimensionale Malerei, Druckgrafik, Kunstfotografie oder Textilkunst. Vorschlagsrecht hat jedermann, auch der Künstler selbst. Vorgeschlagen kann nur werden, wer seit mindestens 1. Juli 2016 seinen Hauptwohnsitz im Landkreis Augsburg hat oder den Großteil seines Lebens dort verbracht hat. Bei Gruppen müssen mindestens zwei Drittel diese Voraussetzungen erfüllen. Die Entscheidung über die Preisvergabe trifft der Schul- und Kulturausschuss des Landkreises Augsburg aufgrund von Vorschlägen von Sachverständigen. Die Preisübergabe erfolgt durch den Landrat.

Wer sich noch bewerben möchte, sollte sich beeilen. Denn Vorschläge für den Kunstpreis des Landkreises müssen bis spätestens 28. April 2017 schriftlich (mit persönlichem Lebenslauf des Künstlers, Angaben über künstlerischen Werdegang) beim Landratsamt Augsburg, Prinzregentenplatz 4, 86150 Augsburg eingereicht werden.
Für Rückfragen steht Julia Romankiewicz-Döll unter Telefon 0821/3102-2547 oder per E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, zur Verfügung.

ZUKUNFTSVISIONEN - 2017 // illusionen.verfallen - AUSSCHREIBUNG

AUSSTELLUNG 20. Mai – 27. Mai 2017

Seit 2007 besteht das ZUKUNFTSVISIONEN Festival an der deutsch- polnischen Grenze in Görlitz, welches mit viel Engagement, Kreativität und Mut jedes Jahr von einem ehrenamtlichen Team organisiert wird. Da es den Leerstand bewusst thematisiert, findet es alljährlich in einem leerstehenden Gebäude statt. Es bietet eine Plattform für regionale, überregionale sowie internationale zeitgenössische Kunst. Von der Ausschreibung angesprochen sollen sich nicht nur erfahrene Künstler fühlen, sondern auch jene, die noch am Anfang ihrer Karriere stehen. So versuchen wir, den Besuchern eine vielseitige und qualitativ hochwertige präsentieren zu können.
Umrahmt wird die Ausstellung während der Festivalwoche von einem vielseitigen Programm. Außerdem wollen wir mit den Zukunftsvisionen auf das Potential alter Bauruinen und leerstehender Gebäude aufmerksam machen. Wir haben uns die Schaffung eines Ortes der Begegnung zum Ziel gesetzt. Ein Ort für internationale, multikulturelle sowie vorurteilsfreie Begegnungen.

Trägerverein: Second Attempt e.V., Bautzener Str. 32, 02826 Görlitz
www.second-attempt.de

Jeder kann sich bei uns bewerben – sowohl Einzelkünstler als auch Künstlerkollektive oder Künstlergruppen.
Bewerbungen sind in folgenden Sparten erwünscht: Malerei, Zeichnung, Grafik, Fotografie, Bildhauerei, Plastik, Graffiti/Street Art, Installations-, Median- und Aktionskunst.
Bewerbungen erfolgen ausschließlich online über das Bewerbungsformular: https://podio.com/webforms/16950781/1139686

>> Ausschreibung (PDF)

VIDEODOX – Die Biennale für Videokunst aus Bayern - VIDEODOX-Förderpreis

Förderpreis in Höhe von 1000 € zu gewinnen
Einreichungsschluss: 1. Juni 2017

Ausstellungstermin: 4. bis 8. Oktober 2017 (Finissage mit Preisverleihung)

München steht in der zweiten Oktoberwoche 2017 mit dem Filmfestival UNDERDOX wieder ganz im Zeichen der künstlerischen Filmformen. Bei VIDEODOX, der Biennale für Videokunst, präsentiert das Festival in Zusammenarbeit mit dem Berufsverband Bildender Künstler München und Oberbayern e. V. zum zweiten Mal eine kuratierte Auswahl von eingereichten Arbeiten, die um den VIDEODOX-Förderpreis 2017 in Höhe von 1000 € konkurrieren, gestiftet von Peider A. Defilla, B.O.A. Videokunst München.

www.underdox-festival.de

Der Landkreis Augsburg zu Gast in der Schwäbischen Galerie Oberschönenfeld

Einzelausstellung für Künstler aus dem Landkreis Augsburg
Bewerbungen bis spätestens 07.04.2017

>> Ausschreibung mit allen Informationen (PDF)

Drucksymposium  -  Montag, 19. Juni - Freitag, 23. Juni 2017

In unserer Druckwerkstatt und in der BBK-Galerie im Kulturhaus abraxas bieten wir auch heuer unser jährliches Drucksymposion an. Im Focus steht dabei das freie Arbeiten mit verschiedensten Drucktechniken: Lithographie, Radierung, Holzschnitt - aber auch andere Techniken sind möglich.

>> Ausschreibung mit allen Informationen (PDF)

ARBEITSSTIPENDIEN SCHLOSS PLÜSCHOW 2017

Das Mecklenburgische Künstlerhaus Schloss Plüschow vergibt im Jahr 2017 fünf dreimonatige Arbeitsstipendien für internationale bildende Künstler*innen für den Zeitraum Oktober bis Dezember 2017. Das Stipendium ist an einen Arbeitsaufenthalt während dieser Zeit im Schloss Plüschow gebunden und ist weltweit ausgeschrieben. Vergeben werden die Stipendien durch die Fachjury des Künstlerhauses. Im Schloss befinden sich fünf Gastateliers in der Größe von ca. 80 –100 qm, die jeweils aus einem Arbeits- und einem Wohnraum bestehen. Für die Arbeit der Künstlerinnen und Künstler steht außerdem eine Radierwerkstatt zur Verfügung. Die Höhe des Stipendiums beträgt monatlich 1.000,- Euro, abzüglich der Energie- und Telefonkosten.

Die Ausschreibungsunterlagen können unter www.plueschow.de heruntergeladen werden. Bewerbungen müssen bis zum 17. April 2017 auf dem Postwege eingegangen sein.

Mecklenburgisches Künstlerhaus Schloss Plüschow, 23936 Plüschow, Am Park 6, Germany
Tel. +49(0)3841-61740

>> Ausschreibung (PDF)

Ausschreibung: KULT Kunst 2017, Mittelschwäbisches Heimatmuseum Krumbach

6. April bis 7. Mai

Der KULT e.V. veranstaltet in Zusammenarbeit mit dem Mittelschwäbischen Heimatmuseum in Krumbach die Ausstellung KULT-Kunst 2017. Eine unabhängige Jury wählt die Werke zur Ausstellung aus und vergibt 2 Kunstpreise: den Krumbacher Kunstpreis und den Mittelschwäbischen Kunstpreis, jeweils mit 1500 € dotiert.
Die Jurierung erfolgt in einem zweistufigen Verfahren:
zur 1. Stufe (Fotojury) können ausschließlich Werkfotos eingereicht werden.

 

Frist für die Einreichung der Bewerbungen: 1.3.2017 

>> Ausschreibung und Formulare (PDF)

Ausschreibung: "Blick Fang 2017" im Kunsthaus Kaufbeuren

vom 12. Mai bis 27. August 2017 zeigen wir im Kunsthaus Kaufbeuren eine Ausstellung mit dem Titel „Blick Fang“, die im vergangenen Sommer zum ersten Mal stattgefunden hat und in Zukunft zu unserem festen Programm gehören wird. Vorbild für das Konzept war die Idee der „Jahresgabe“, wie sie Kunstvereine und –institutionen veranstalten.

Hierzu gibt es einen Wettbewerb, bei dem bildende Künstler dazu aufgerufen sind, sich mit Ihren Arbeiten für unsere Ausstellung zu bewerben. Thema und Arbeitsweise sind dabei bis auf einige Einschränkungen frei und es müssen bestimmte Kriterien zur Bewerbung um die Teilnahme erfüllt sein. Auf unserer Homepage finden Sie eine ausführliche Beschreibung unseres Ausstellungskonzeptes: http://www.kunsthaus-kaufbeuren.de/vorschau/

Frist für die Einreichung der Bewerbungen: 28.02.2017 

>> Zulassung und Bewerbung

>> Info / Open Call

„Schwäbische Künstler in Irsee XXIX“ + Sonderausstellung

Schwäbische Künstler in Irsee

Dauer der Ausstellung: Samstag 8. April 2017 bis Sonntag 23. April 2017
Eröffnung: Samstag, 8. April 2017, 11.00 Uhr

Einlieferung in Irsee: Montag, 3. April, 14.00–17.00 Uhr

Sonderausstellung: „Das veränderte Kunstwerk“

mit Kunstpreis der Kreis- und Stadtsparkasse Kaufbeuren
Die jährliche Kunstausstellung „Schwäbische Künstler in Irsee“ der Schwabenakademie Irsee und der beiden BBKs Schwaben Nord und Süd wird auch im Jahr 2017 um eine
Sonderausstellung erweitert. Hierfür stiftet die Sparkasse Kaufbeuren wiederum einen Kunstpreis für ein Werk aus dieser Sonderausstellung.
Dieses Mal gibt es eine Besonderheit: Die Sonderausstellung mit dem Titel „Das veränderte Kunstwerk“ soll im Rahmen der Irseer Tagung „BilderGewalt – Zensur – Umkodierung –
Neuschöpfung“, welche zeitgleich stattfindet, stehen.

Einreichung: Freitag, 10. März 2017, 14 – 17 Uhr

>> Ausschreibung Schwäbische Künstler in Irsee

>> Ausschreibung Sonderausstellung


Für Mitglieder Schwaben Nord/Augsburg:

Es wird auch in diesem Jahr wieder einen Sammeltransport für Einreichungen in Irsee geben. Aber nicht für die Sonderausstellung dort.

Wer für Irsee einreichen und diesen Sammeltransport nutzen möchte, muss seine Werke am Freitag, 31.3.2017 ab 14.00 Uhr bis 17.30 Uhr in die BBK-Geschäftsstelle im abraxas bringen.

Ausgestattet wie in der Ausschreibung beschrieben und zusätzlich gut verpackt und gut gekennzeichnet. An jedem Werk sollte einen ausgefüllter Anhängezettel befestigt sein. Auf oder an der Verpackung sollte auch der Name des Künstlers deutlich zu lesen sein.

Außerdem brauchen wir ein ausgefülltes Einlieferungsformular, einen mit eigener Adresse versehenen und frankierten Briefumschlag (Die Jury verschickt die Benachrichtungen per Post.) sowie 10 Euro, um den Transport zu finanzieren.

Schwarzenberger Kunstpreis "art figura"

Die Stadt Schwarzenberg lobte zum siebten Mal den traditionellen Schwarzenberger Kunstpreis art-figura aus.

Anlässlich des Jubiläums „500 Jahre Reformation" 2017 lautet das Thema: RE-FORMATION

Die Stadt Schwarzenberg freut sich auf eine hoffentlich rege Beteiligung von nationalen und internationalen Künstlern.

Bewerbungsschluss ist der 31.03.2017.

Termine: 1. September – 3. November 2017

mehr Information und Ausschreibungsunterlagen:

>> www.art-figura.de

>> www.schwarzenberg.de

Go To Top