Alto Gmelch

Wank 19
87484 Nesselwang
T 08361 1412
gmelch gmelch-09
1936 geboren in Hollenbach, Krs. Neuburg/Donau
Ab 1986 Bildender Künstler (Autodidakt)
1993 Gründungsmitglied Künstlergruppe BLAUER OCKER

Standpunkt
Meine Arbeiten der letzten 10 Jahre umfassen hauptsächlich Objekte, sogenannte
Fundstücke, und Papierbilder zum Thema „Ordnung und Zufall“.
Bei den Fundstücken verarbeite ich ausschließlich Schwemmgut, das ich auf den
Kiesbänken des Lech sammle. Dieses wird von mir ohne weitere Zurichtung als
Einzelstück, als mehrteilige Kombination oder als Material für eine neue
Formschöpfung verwendet. Als Material kommen hauptsächlich Eisenbleche,
aber auch andere Metallfunde sowie Holz und Plastik in Betracht.
Bei den Papierbildern der Serie „Ordnung und Zufall“ bediene ich mich des
sogenannten konstruktiven Zufalls. Hier werden geometrische Strukturen einfach
oder mehrfach variiert. Bei allen Bildern trage ich Tusche auf Papier auf.
Gemeinschaftsausstellungen
Ab 1987 Teilnahme an verschiedenen Ausstellungen im bayrischschwäbischen
Raum und im Ausserfern (Österreich), u.a. „Große schwäbische Kunstausstellung“ in
Augsburg und „Kemptener Kunstausstellung“ im Rahmen der Allgäuer Festwoche.

Letzte Einzelausstellungen

2011 Kempten, Galerie Matzner
2013 Füssen, ehem. Kloster St. Mang 
2014 Preis der Gemeinde Buxheim bei "Schwäbische Skulptura 14"
1995 4. Preis „Gestaltungswettbewerb Restmüllheizkraftwerk Kempten“
1995 1. Preis und Auftrag Brückenobjekt "Anton-Fugger-Brücke“ in Augsburg
Go To Top