Kunstpreis des Bezirks Schwaben 2021

 

Kunstpreis des Bezirks Schwaben 2021

Seit 1966 verleiht der Bezirk Schwaben seinen Kunstpreis an bildende Künstlerinnen und Künstler aus der Region. Die jetzt erfolgte Erhöhung des Preisgelds auf 15.000 Euro unterstreicht die Bedeutung dieses Kunstpreises, der im Wechsel für ein künstlerisches Gesamtwerk bzw. an junge Kunstschaffende unter 35 Jahren vergeben wird.

Darüber hinaus ändert sich das Konzept des Kunstpreises für Kunstschaffende unter 35 Jahren. Alternativ zu einem persönlichen Bezug zum Bezirk Schwaben, etwa durch Herkunft bzw. Arbeits- oder Lebensmittelpunkt, können sich junge Künstlerinnen und Künstler bzw. Kollektive auch mit einem Projekt bewerben, das thematisch einen direkten Bezug zu den Aufgabenbereichen des Bezirks Schwaben herstellt, sei es im Hinblick auf Gesellschaft, auf Kultur oder auch auf Landschaften in Bayerisch-Schwaben.

Erwartet wird ein Konzept für ein herausragendes Projekt, das sowohl inhaltlich als auch gestalterisch überzeugt und innovative Ideen beinhaltet. Im Herbst 2022 sollen die Ergebnisse des preisgekrönten Projekts in einer großen Einzelausstellung in der Schwäbischen Galerie im Museum Oberschönenfeld präsentiert werden.

Eine der Voraussetzungen für die Bewerbung ist ein künstlerischer Hochschulabschluss. Die ausführliche Ausschreibung für den Kunstpreis des Bezirks Schwaben finden Sie auf der Homepage des Museums.

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung bis zum Ende der Bewerbungsfrist am 15. August postalisch an:

Museum Oberschönenfeld
Kunstpreis
Oberschönenfeld 4
86459 Gessertshausen

Tel.: 0 82 38 / 30 01 - 18 | Fax: 0 82 38 / 30 01 - 10

 

Ausschreibung + Informationen