"Lieben belebt" - Jahresausstellung 2018 - Weißenhorn

Es werden ein allgemeiner Kunstpreis in Höhe von 500,- € und ein Jugendkunstpreis in Höhe von 150,- € ausgelobt. Die Kunstpreise werden gesponsert durch die Elektrizitätswerke Weißenhorn AG (EWAG) und durch die VR-Bank Neu-UIm e.G.

Veranstalter: Heimat- und Museumsverein Weißenhorn e.V.
Zeit und Ort: 2.März 201 8 bis 6.Mai 201 8 im Weißenhorner Heimatmuseum.
Eröffnung: Freitag, 2.März 2018 um 19.00 Uhr

Zugelassen slnd alle Künstlerinnen und Künstler aus den Landkreisen Neu-Ulm, Alb-Donau, Unterallgäu und Günzburg sowie der Städte UIm und Memmingen.
Es können bis zu vier Arbeiten jeder künstlerischen Technik eingereicht werden. Das Thema kann in jeder möglichen Form behandelt werden.

Einlieferung: 9.Februar 2018, 14 - 17 Uhr

>> Ausschreibung

Kunstverein Ebersberg - Jahresausstellung 2018

Die Einladung zur Teilnahme wendet sich an alle Künstlerinnen und Künstler, die ihren Wohnsitz in Deutschland haben.

Die Auswahl der Werke erfolgt durch eine Jury in einem 2-stufigen Verfahren.

Vergeben wird der Kunstpreis des Landkreises Ebersberg und der boesner Förderpreis.

Zur Ausstellung erscheint ein Katalog, in dem alle ausgewählten Werke mit einer Kurzbiografie der Künstler/innen vorgestellt werden.

Foto-Bewerbung und Bewerbungs-Formular
Das Bewerbungsverfahren ist 2-stufig, wobei zur 1.Stufe ausschließlich je 1 Foto im Format DIN A4 von maximal 3 Arbeiten – nicht älter als 3 Jahre – eingereicht werden dürfen.
Die Bewerbungen sind bis 13. 01. 2018 einzureichen, adressiert an:
Kunstverein Ebersberg e. V. Klosterbauhof 6, 85560 Ebersberg.

>> Ausschreibung und Formulare

OFF ART - Skulpturenausstellung des Kunstvereins Günzburg

Der Kunstverein OFF-ART schreibt in Zusammenarbeit mit der Stadt Günzburg eine Skulpturenausstellung in der lnnenstadt Günzburgs aus. Es ist geplant 10 - 15 Großskulpturen auszustellen, die für eine Aufstellung im Freien geeignet sind (Stein, Beton, Bronze, Aluminium, Hartholz). Die Großplastiken werden über den Zeitraum eines Jahres ausgestellt, wir bitten Sie daher dies bei der Wahl lhrer Arbeit zu berücksichtigen. Eine Versicherung der Skulpturen ist unsererseits nicht möglich. Beim Verkauf der Werke wird keine Provision erhoben. (Beim letzten Skulpturenpark hat die Stadt Günzburg 5 Skulpturen erworben).

Die Eröffnung der Ausstellung wird am Donnerstag, den 3. Mai 2018, stattfinden. Eine Vorjurierung findet in Form von Skizzen und Fotos (als Ausdruck oder aufgeklebt im DIN A 4 Format) statt. Dies gilt auch für Arbeiten, die noch nicht fertig gestellt sind. Eine Rücksendung der Unterlagen ist nicht möglich. Wir bitten Sie eine detaillierte Beschreibung (Material, Größe und Befestigung) beizulegen. Wir behalten uns eine weitere Jurierung der Originalarbeiten vor. Die Stadt Cünzburg stellt bei der Aufstellung und beim Abbau Arbeitskräfte und Geräte zur Verfügung. Für den Transport ist der Künstler selbst verantwortlich.

Die Veranstalter stellen einen Zuschuss von 5oo,oo € pro ausstellendem Künstler zur Verfügung. (4oo,oo € bei Anlieferung und Aufstellung, 1oo,oo € bei Abholung). Dafür lässt der Künstler die Skulptur für 1 Jahr in Günzburg stehen.

Der Abgabetermin für die Bewerbungsunterlagen ist Freitag, der 16. März 2018.
Anmeldungen, die später eintreffen, werden nicht berücksichtigt. Wir bitten Sie, uns die Bewerbungsunterlagen auf dem Postweg zukommen zu lassen (keine E-Mail!).

Rückfragen an: Dr. Ralf Strassner Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder an Karen Streifensand Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Information: www.off-art.de

Kunstpreis des Landkreises Günzburg 2018

Der Landkreis Günzburg veranstaltet zusammen mit dem Kunstverein OFF-ART wieder die Artik in den Räumen des Klinikums in Günzburg.

Der Kunstpreis beträgt 3000.- € und soll wie folgt aufgeteilt werden:

  • Malerei/Graphik 1. Preis: 1.500.- €
  • 2. Preis: 1.000.- €
  • 3. Preis: 500.- €
Einlieferung

Freitag, 02. Februar 2018 von 18.00 bis 20.00 Uhr
Samstag, 03.Februar 2018 von 11.00 bis 13.00 Uhr

>> Ausschreibung

Kap-Hoorn ART - „Die Zehnte"

Kunst in der Halle 2018 am 5. und 6. Mai 2018 in Bremen
Die Ausstellungen i.R. der Kap-Hoorn ART - „Kunst in der Halle“ im Hallen-Komplex des Atelierhauses der Hafen-Ateliers Bremen verstehen sich als eine „von Künstlern für Künstler“ veranstaltete Ausstellungsreihe – vergleichbar mit denen einer Produzentengalerie, denn die Organisation erfolgt ausschließlich in Eigenregie durch die Künstlergemeinschaft der Hafen-Ateliers Bremen ohne eigenes kommerzielles Interesse (selbstverständlich können die teilnehmenden Künstler im Rahmen der Ausstellung ihre Exponate verkaufen - der Erlös geht dabei zu 100% an die Künstler).

Die Ausstellungsreihe feiert im Jahr 2018 nunmehr ihr zehnjähriges Jubiläum. Zur Ausstellung erscheint ein Katalog.

Bewerbungsende ist der 31.12.2017

>> Ausschreibung

Miniatur in der bildenden Kunst 2018

Thema: „Kultur bewahren! – Kultur bewahren?“

Die renommierte Ausstellungsreihe der Kunstgalerie Altes Rathaus Fürstenwalde bietet seit 1982 im 4-jährigen Rhythmus Kunstwerken mit kleinen bis sehr kleinen Dimensionen ein Podium. Die internationale Ausschreibung erfuhr von Anfang an mit bis zu vierhundert Bewerbungen großen Zuspruch, auch über die Bundesgrenze hinaus. Mehrere Kunstpreise bieten einen Anreiz zur Beteiligung, der Hauptpreis kommt wie jedes Jahr von der Stadt Fürstenwalde. Der Verein der Freunde und Förderer der Kunstgalerie finanziert den Kunstpreis der Künstler.

Einsendung:

Alle Bewerbungen müssen bis zum 20.4.2018, 17 Uhr beim Veranstalter sein.

Die vollständige Ausschreibung finden Sie als pdf im Anhang oder unter folgendem Link:
http://kunst-fw.de/ausschreibung.html

Bernd und Gisela Rosenheim-Stiftung, Kunstpreis 2018

Die Bernd und Gisela Rosenheim-Stiftung wurde 1993 von dem Bildhauer und Maler Bernd Günther Rosenheim errichtet. Sie dient der Förderung zeitgenössischer, bildender Kunst und vergibt einen Kunstpreis mit einer damit verbundenen Ausstellung. Ausschreibung: Die Bernd und Gisela Rosenheim-Stiftung, Michelstadt, schreibt den Kunstpreis 2018 aus. Das Preisgeld beträgt € 5000,--. Für den Preisträger sowie die Künstlerinnen und Künstler der engsten Wahl wird eine Ausstellung vom 28.09. – 21.10.2018 im “Kunstforum Säulenhalle” des historischen Rathauses in Groß-Umstadt ausgerichtet. Begleitend erscheint ein Katalog.

>> Ausschreibung

Bewerbungsschluss: 31.01.2018

Der Blaue-Nacht-Kunstwettbewerb

Seit ihren Anfängen 2000, im Jahr des Nürnberger Stadtjubiläums, hat sich DIE BLAUE NACHT zur größten und vielfältigsten Langen Nacht der Kunst und Kultur Deutschlands entwickelt.
An über 70 Kunst- und Kulturorten in der Nürnberger Innenstadt wird seither alljährlich DIE BLAUE NACHT gefeiert.

Wichtiger Baustein der Veranstaltung ist der Blaue-Nacht-Kunstwettbewerb.
Aus den Bewerbungen werden von einer Fachjury mindestens zwölf Projekte ausgewählt und im Rahmen einer Preview am Freitag, 4. Mai (20 bis 24 Uhr) und in der Blauen Nacht am Samstag, 5. Mai 2018, 19 bis 1 Uhr an ungewöhnlichen Orten in der Nürnberger Altstadt realisiert.

Bewerbungsschluss: 13. Dezember 2017

>> zur Ausschreibung

Recycling - Kunst aus Müll

Ausschreibung

Der Kunstverein „Bahner“ lädt“ vom 18. bis 24.06. 2018 zur 35. Neuenburger Kunstwoche ein.

Das diesjährige Thema lautet: „Recycling - Kunst aus Müll“. Die Bahner suchen Künstler/innen, die die "Ressourc en" unsere Konsum- und Wegwerfgesellschaft als Ausgangs-Material ihrer künstlerischen Inspirat ion nutzen.

Bewerben können sich Künstler/innen, die aus Abfäll en, Weggeworfenem und Übriggebliebenem aller Art Objekte, Skulpturen, Bilder oder Installa tion kreieren oder ins Zentrum einer Performance stellen. Erlaubt sind alle Materialien - Verbundstoffe, Papi er, Pappe, Textilien, Kunststoffen, Holz, Draht, Gl as, Metallen- in allen denkbaren Kombinationen. Aus den Bewerbungen werden fünf Künstler/innen für eine Woche (vom 18. bis 24.06.2018) nach Neuenburg eingeladen. Die Auswahl wird durch eine J ury im Februar 2018 festgelegt, die neben der künstlerischen Qualität auch die unterschiedlichen Ausdrucksmöglichkeiten berücksichtigt, um die Vielfältigkeit des Werkstoffs/Themas sichtbar zu ma chen. Während ihres Aufenthaltes sollen neue Arbeiten ent stehen (bzw. fertig gestellt werden), die dann in der Abschlusspräsentation (Samstag und Sonntag) der Öffentlichkeit vorgestellt werden. An diesen Tagen sollen die eingeladenen Künstler/innen ihre e ingerichteten Atelierwerkstätten der Öffentlichkeit zugänglich machen und für Fragen von interessierten Besuchern zur Verfügung stehen. Die eingeladenen Künstler erhalten eine pauschale A ufwandsentschädigung von 700,- € sowie kostenlose Unterkunft und Verpflegung. Zur Kunstwoc he erscheint ein kleines Programmheft, in dem die teilnehmenden Künstler/innen vorgestellt werden . Weitere Informationen und Ausschreibungsunterlagen können beim Kulturbüro, Ohrbült 1, 26340 Zetel, Tel. 04453/935299 oder per Mail unter kultur @zetel.de angefordert werden.

>> Ausschreibung

Bewerbungsschluss ist der 31.01.2018