Druckkunst - BBK pflegt traditionelles Kulturerbe 

druckerpresse detailTraditionelle Drucktechniken wurden aufgrund eines Antrags des BBK-Bundesverbandes und des Museums für Druckkunst Leipzig in das bundesweite Verzeichnis des "Immateriellen Kulturerbes" eingetragen. Von den 60.000 gemeldeten Künstlerinnen und Künstlern bei der Künstlersozialkasse (KSK) waren 2014 rund 20.000 druckgrafisch tätig. Die Zahl der Druckgrafik-Symposien, Ausstellungen, Lehrveranstaltungen und Workshops nimmt seit geraumer Zeit wieder stark zu. Auch der BBK Schwaben-Nord und Augsburg bietet jedes Jahr ein einwöchiges Drucksymposium an. 2018 findet es vom 4. Juni bis 8. Juni in der BBK-Galerie im Kulturhaus Abraxas statt. Der Workshop richtet sich auch speziell an junge Künstler aus der Region. Die Arbeitsergebnisse werden anschließend in einer Ausstellung am selben Ort präsentiert. Weitere Informationen gibt es bei: BBK Schwaben-Nord und Augsburg, Geschäftsstelle, Dienstag, Donnerstag und Freitag von 14 - 18 Uhr, Telefon 0821- 4443361.   

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren