Zeitschrift "kultur politik" mit neuer Redaktion

csm kupo 4 2017 36dddeda57Seit der Gründung des BBK im Jahr 1972 gibt es die Zeitschrift "kultur politik". Herausgeber ist das Kulturwerk des BBK, in dem alle Landesverbände vertreten sind. Mit vier Ausgaben im Jahr informiert sie die BBK-Mitglieder, zahlreiche Behörden und Organisationen im In- und Ausland. Auch Kunstakademien in Deutschland, Museen und Galerien, sowie Bibliotheken in Übersee beziehen "kultur politik". Selbst Redaktionen von Presseagenturen, Zeitungen, Magazinen und Rundfunk- und Fernsehanstalten gehören zum Kreis der Abonnenten.

Seit März 2018 arbeitet die Redaktion mit neuer Besetzung. Neben Dagmar Schmidt (Bundesvorsitzende und Chefredakteurin) gehören Doris Granz, Marcel Noak und Werner Schaub zum aktuellen Team. In der ersten Redaktionssitzung ging es um Fragen der internen Organisation. Regelmäßige Blattkritik, eine langfristigere Planung und die Weiterentwicklung von Heftstruktur und Heftgestaltung werden zukünftig die Redaktionsarbeit besser strukturieren. Das neue Outfit der Zeitschrift soll von einem ruhigen, klaren Layout geprägt sein.

Der Schwerpunkt der nächsten Ausgabe Heft 2-18 wird das Thema "Künstler*innen als Unternehmer*innen" sein. Für BBK-Mitglieder ist der Bezug der "kultur politik" im Mitgliedsbeitrag enthalten. Mitgieder, die bisher keine "kultur politik" erhalten, wenden sich bitte an ihre BBK-Geschäftsstelle.

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren