Die BBK-Galerie wird in KUNSTHALLE / BBK umbenannt 

abraxas kunstahlleDie BBK-Galerie  im Kulturhaus "abraxas" wird ab September 2018 einen neuen Namen tragen. Sie heißt dann "KUNSTHALLE / BBK". Die Namensänderung wurde vom Arbeitsausschuss des BBK auf seiner konstituierenden Sitzung beschlossen. Norbert Kiening, Vorsitzender des Verbandes, begründet die Entscheidung wie folgt: "Es soll für die Besucher des abraxas deutlich werden, dass in der Halle öffentliche Kunstausstellungen gezeigt werden. Und es soll gleichzeitig verständlicher werden, was sich hinter dem Begriff "BBK" verbirgt. Der Berufsverband bietet an diesem Ort seinen Mitgliedern die Möglichkeit eigene Arbeiten zu präsentieren." Derzeit wird ein spezielles Logo für die KUNSTHALLE / BBK gestaltet. Darüber hinaus aber gilt es auch, so Norbert Kiening, eine neue Ausstellungskonzeption zu entwickeln. "Es darf nicht nur bei einer Änderung des Namens bleiben!" Für die Startveranstaltung im September steht dann bereits eine spannende Premiere an. Unter dem Titel "Aufgetischt" präsentieren Künstlerinnen und Künstler ihre Zeichnungen auf Tischen unter einer Glasplatte. Die Größe und die Form der Tische ist von den Einreichern selbst frei wählbar. Im Rahmen dieser Ausstellung findet auch ein offener Workshop zum Thema "Neue Konzepte für die KUNSTHALLE" mit externer Beteiligung statt.

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren