"Große Schwäbische" zeigt aktuelle Kunst 

dudek stille minEs ist soweit - die 70. Große Schwäbische Kunstausstellung ist eröffnet! Norbert Kiening, Vorsitzender des Berufsverbandes Bildender Künstler Schwaben-Nord und Augsburg (BBK) konnte rund 250 interessierte Gäste zu den Feierlichkeiten begrüßen. Die Veranstaltung mit den Grußworten von Bezirkstagspräsident Martin Sailer und dem Dritten Bürgermeister Stefan Kiefer fand in der Katharinenkirche des Schaezlerpalais statt. Der Kunstpreis, der traditionsgemäß in diesem Rahmen verliehen wird, ging heuer an die Künstlerin Dorothea Dudek für ihr Ölbild "Stille" (siehe Bild rechts). Gezeigt werden in der Barockgalerie insgesamt 95 Arbeiten schwäbischer Künstlerinnen und Künstler.  
Auch die Eröffnung der Ausstellung in den Räumen des H2 fand beim Publikum großen Anklang. Rund 80 Besucher folgten dem Angebot eines Podiumsgeprächs zum Thema "Aktuelle Situation und Möglichkeiten regionale Kunstakteure". An der Diskussion  nahmen Thomas Weitzel - Kulturrefent der Stadt Augsburg, Thomas Elsen - Stellvertretender Direktor der Museen Augsburg, Karin Haslinger - BBK Allgäu/Schwaben Süd und Norbert Kiening teil. Die Moderation hatte a3kultur-Herausgeber Jürgen Kannler. Im Anschluss fand die Besichtigung der vier Installationen in den Kabinetträumen des H2 statt. Die Führung übernahmen die vor Ort ausstellenden Künstler. Alle weiteren Informationen zur Jury und den teilnehmenden Künstlern: siehe Startseite.    

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren